Mein Vater war ursprünglich ein ausgezeichneter Traxführer. Aus gesundheitlichen Gründen musste er mit 46 Jahren seinen Beruf aufgeben. In dieser schwierigen Zeit erwies er sich nicht nur als tüchtig, sondern gleichzeitig als willensstark und sehr flexibel. Handwerklich war er hoch begabt und hatte grosse Freude an Velos und Mofas. Daher beschloss er, sich auf den Fachhandel und die Arbeit mit Velos und Mofas umschulen zu lassen.


Im Jahr 1980 gründete er die Firma Niklaus Troxler, Velos und Motos. In der Alten Müli in Hildisrieden betrieb er den Handel wie auch die Reparaturen. Da keine Einrichtung für ein Velogeschäft vorhanden war, legte mein Vater selbst Hand an und richtete die Räume entsprechend ein. Meine Mutter besorgte die Buchhaltung.


Ich, trat 1992 bei meinem Vater in die Lehre ein und bestand diese mit Erfolg. Dann verliess ich das Geschäft, um auch noch andere Luft zu schnuppern, weiter Neues zu lernen und eigene Erfahrungen zu machen. Nach einem Jahr kehrte ich zu meinem Vater zurück, lernte und arbeitete weiterhin viel bei ihm. Er bleibt für mich ein grosses Vorbild und ein solider Geschäftsmann.


Im Jahr 2003 übergab mein Vater das Geschäft mir und ich führte es zunächst in seinem Namen weiter. Mein Vater arbeitete unter meiner Regie weiterhin im Geschäft und beriet mich. 

Im Zuge der laufenden Modernisierung änderte ich im Jahr 2005 den Namen des Geschäfts. Die Firma heisst jetzt neu „bikes and more by Armand Troxler“. Das Markenzeichen steht auf den Papieren und auf dem Geschäfts-Bus.


Aus Platzgründen wage ich 2007 einen neuen Schritt nach vorn. In der alten „Landi“ im Rain bekomme ich die Chance, etwas Neues aufzubauen. Am 27. November 2007 konnte ich die Firma, nach Abschluss der Umbauarbeiten im Rain, neu eröffnen.